Montag, 21. August 2017

Hallo und herzlich Willkommen

vegan leben

Vor ein paar Tagen habe ich angefangen darüber nachzudenken, welches Thema wohl geeignet wäre, für meinen ersten Blogpost. Heute habe ich mich dafür entschieden euch als aller erstes mitzuteilen, welche Gedanken mich dazu bewegt haben, diesen Blog überhaupt zu starten.

Tief in mir drin hatte ich einfach schon immer das Bedürfnis meine Gedanken bezüglich Veganismus, Umwelt und Tierrechte zu teilen. Außerdem bin ich selbst schon durch so viele „Höllen“ gegangen und führe dennoch ein sehr gutes Leben. Den Weg den ich gehe, gegangen bin und weiter hin gehen werde, wird immer ungewöhnlich sein. Diese Erfahrungen nicht zu teilen, wäre Verschwendung. 

Zwei wichtige Fragen hatte ich mir gestellt, bevor ich diesen Blog gestartet hatte.

Was habe ich persönlich davon?


Der Blog ist eine sehr gute Möglichkeit an mir selbst zu arbeiten. Ich möchte lernen noch mehr zu mir selbst zu stehen, authentischer zu sein und lernen mich besser auszudrücken.
Außerdem möchte ich mich noch mehr für eine positive Veränderung in der Welt einsetzen. Oft denkt man ja, man selber kann gar nicht viel tun, aber…

Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.
Dalai Lama


Was kann ich den Menschen geben? Was haben sie davon?


Inspiration im Bereich Veganismus, Tipps für ein glücklicheres Leben und ganz viel Liebe!
Wir kommen gemeinsam in Balance, teilen Erlebnisse, lernen Achtsamkeit, verbinden uns und spüren die Kraft des Echten Lebens!


Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten.
Dalai Lama


Als ich dieses Zitat das erste mal gelesen hatte, fühlte ich so viel Liebe in mir, dass ich genau diese gerne mit der ganzen Welt geteilt hätte. Das war für mich pure Inspiration.

In diesem Sinne, alles Liebe für dich!
Deine Mel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen