Samstag, 23. September 2017

Frikadellen No.1

Frikadellen

Wenn ich koche, dann meistens nie nach irgendwelchen Rezepten. Ich schaue was da ist und koche dann einfach ganz intuitiv drauf los. Schwer wird es nur dann, wenn jemand genau das selbe nochmal von mir gekocht haben möchte. lach
Meine Familie bittet mich schon seit Jahren, dass ich doch mal meine Rezepte aufschreiben solle. In letzter Zeit gebe ich mir Mühe, dass nun endlich zu tun. Immer wieder kreiere ich z.B. neue Varianten von Frikadellen und heute teile ich das erste aufgeschriebene Rezept.

Frikadellen No.1

Zutaten:

200g Tofu
1 Karotte geraspelt
1 kleine rote Zwiebel
3 EL Haferflocken (fein)
½ TL Salz und Pfeffer
1 TL Paprika
1 TL Rosmarin
1 kleine Knoblauchzehe gehackt

Alle Zutaten mit den Händen gut durchkneten. Mit angefeuchteten Händen Frikadellen daraus formen und in einer beschichteten Pfanne anbraten, oder im Backofen backen.

Wir haben sie mit Blumenkohl, Mais und Kartoffeln gegessen. Dazu noch etwas Ketchup.

Kleiner Tipp am Rande:

Rote Zwiebeln sind besonders reich an Antioxidantien. Sie können unseren Körper bei der Krebsprophylaxe unterstützen, bekämpfen Entzündungen und helfen dem Körper zu entgiften. Dabei ist es wichtig, dass wenn du die Zwiebel schälst, nicht so viel von den äußeren Schichten wegnimmst. Es ist wie beim Apfel, in den ersten Schichten steckt das Wichtigste.

Persönlich ist mir die rote Zwiebel auch am leckersten. Aber wie vieles im Leben, ist das Geschmacksache ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen