Freitag, 29. Dezember 2017

Silvester 2017

Heute möchte ich euch davon erzählen, wie meine Familie und ich Silvester feiern. Wir bleiben an diesem Abend immer gern unter uns. Wir haben den absoluten größten Spass, also eigentlich wie immer ;-)

Erinnerungsglas

Am Tag zuvor überlegen wir uns schon Wörter für Scharade, die wir auf kleine Zettel schreiben, falten und dann in einer Schüssel sammeln. Wir spielen viele verschiedene Spiele und zuletzt Scharade, wo meistens so ein Blödsinn bei rauskommt, dass wir uns kaputt lachen.
Mein Mann kreiert vorher auch noch eine gute Playliste, wo für jeden Geschmack was drauf ist.

Essen

Klar, ein gut geplantes Essen darf auch nicht fehlen. Normalerweise ist Silvester immer Raclette
Abend, aber dieses Jahr haben wir uns für eine Burger – Party entschieden. Dafür kommen viele verschiedene Zutaten auf den Tisch zum selbst bauen. Da hätten wir z.B.: Guacamole, Chili Soße, Ketchup, Senf, Dänische Gurken, Tomaten, verschiedene Salate, Peperoni, Jalapeño, Tortilla chips, selbstgemachte Kidneybohnen-Burger, Bio Finn-Brötchen, Zwiebeln und Pilze. Dazu gibt es selbstgemachte Kartoffelspalten. Bilder dazu gibts dann bei Instagram ;-)

Erinnerungsglas

Wie ich mich vorbereite

Schon seit gestern bin ich am aufräumen und saubermachen und trenne mich von Dingen, die ich nicht mehr brauche. Ein Tag zuvor räuchere ich dann meine Wohnung mit Salbei. Dieser Brauch ist uralt und ich finde es wunderschön alte Bräuche zu ehren. Außerdem liebe ich den Duft von Salbei.

Am Silvester - Morgen, nach dem Frühstück nehme ich ein Bad. Ich visualisiere dabei, wie ich alles „Alte“ abwasche und zurücklasse. Der Übergang ins neue Jahr, verschafft uns wieder neue Möglichkeiten, Dinge zu ändern, neu zu betrachten und zu gestalten.

Danach nehme ich mir Zeit, für eine kleine Meditationsreise. Ich zünde Kerzen an, mache ein paar Atemübungen, schließe die Augen und begebe mich auf die Reise durchs alte Jahr. Nehme war, was gut gelaufen ist und was nicht. Was möchte ich unbedingt loslassen? Was muss geheilt werden? Gibt es etwas, was ich mir selbst, oder Anderen noch vergeben muss? Welche Dinge kann ich jetzt noch abschließen? Was habe ich gelernt und wozu war das hilfreich?
Am Ende der Reise angekommen, danke ich für alles, besonders für die Herausforderungen, durch die ich lernen konnte.

Erinnerungsglas

Orakeln?

Ja, auch das gehört für mich an Silvester dazu. Karten legen, Bleigießen und gemeinsam raten, was die seltsamen Gebilde wohl bedeuten könnten, macht uns Spass.

Knallen?

Wir waren noch nie Fans davon. Normalerweise haben wir immer ein paar Raketen gekauft, haben uns dieses Jahr aber mal dagegen entschieden. Wir freuen uns genauso über ein paar Wunderkerzen. Ich möchte an dieser Stelle jeden bitten, einmal darüber nachzudenken, was Tiere alles in dieser Nacht ertragen müssen. Ich kenne viele Hundebesetzter, die müssen ihren Hunden K.O. Tropfen geben, damit sie nicht ausflippen. Angst und Panik, dass ist es was Knallkörper verursachen. Ich glaube, es ist an der Zeit mal drüber nachzudenken, ob das wirklich sein muss.

Erinnerungsglas

Zum Schluss möchte ich eine Idee mit euch teilen. Letztes Jahr, habe ich meiner Freundin ein „Erinnerungsglas“ zu Silvester geschenkt. Zweck dieses Glases war, dass sie im kommenden Jahr, jedes schöne Ereignis auf einen kleinen Zettel schreiben und als Erinnerung im Glas sammeln konnte. Dieses Jahr an Silvester, kann sie dann alle Zettel, oder auch Eintrittskarten (Kino, Theater) auspacken und sich an die schönsten Momente nochmal erinnern. Das Glas hatte ich schön verziert und noch einen Stift + Blog beigelegt. Dieses Jahr dachte ich, schenke ich mir das selbst mal. Mein Erinnerungsglas 2018 könnt ihr auf den Bildern betrachten.

Erinnerungsglas

Was ist euch an Silvester wichtig? Wie feiert ihr?

Ich wünsche euch allen, ein wunderschönes Silvester und einen guten Rutsch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen