Samstag, 20. Januar 2018

Apfel-Curry

Veganes Reisgericht


Anmerkung zum Rezept

Wie ihr wisst, benutze ich eigentlich keine Öle in der Küche. Hier mache ich tatsächlich mal eine Ausnahme, weil das Rezept sonst einfach nicht funktioniert. Außer man läßt den Tofu ganz weg. Mache ich auch sehr oft.

Reicht für 3 Personen mit guten Appetit ;-)

Zutaten:

1 rote Zwiebel
2 rote Äpfel
1,5 Tassen Basmati Reis
1 Flasche Tomaten Passata
2 Esslöffel Curry (Madras Mild) aus dem Asia Shop
200g Naturtofu
1 Esslöffel Maisstärke
Salz
Einen halben Teelöffel Kokosnussöl

Vegan

Zuerst wird der Reis gewaschen und in der doppelten Menge Wasser gekocht, bis kein Wasser mehr vorhanden ist. (Das dauert ungefähr 10 min.)
In der zwischen Zeit, wird der Apfel gewaschen und in kleine Würfel geschnitten. Die Zwiebel ebenfalls. Erhitze einen großen Topf, gebe die Zwiebeln dann hinein. Mit dem Kochlöffel ein paar mal umrühren. Nach zirka einer halben Minute ein Schuss Wasser dazugeben und unter rühren weitere 2 Minuten anschwitzen. Nun kommen die Apfelstücke hinzu und werden weitere 3-4 Minuten mit angedünstet. Danach die Hitze etwas reduzieren und die Passata, etwas Salz und den Curry dazugeben. Magst du es nicht ganz so scharf, taste dich lieber langsam heran und gebe erst einen Löffel dazu. Jetzt wird das Apfelcurry nur noch 2-3 Minuten gekocht, dann ist es schon fertig. Nebenbei wird der Tofu in kleine Würfel geschnitten, gesalzen und in eine Schale mit der Stärke so lange geschwenkt, bis jedes Stück umhüllt ist. Eine Pfanne mit dem Öl erhitzen und die Tofustücke golden – knusprig braten. Anrichten!

Vegan


Vegan

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen